StartseiteZur PersonBildergaleriePresseLinksImpressumKontakt
     

17.11.17
Zwei verdienten CSU-Mitgliedern gedankt

FT vom 14.11.2017: (red)

(v.l.): Schatzmeister Ulrich Schmitt; Stellvertretender CSU-Kreisvorsitzender Rüdiger Gerst, Ehrenvorsitzender Georg Pförtsch, Konrad Höfler, Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner und Landtagsabgeordneter Heinrich Rudrof (Foto: Clarissa Schmitt); es fehlen: Gilbert Jäger (10 Jahre Mitgliedschaft), Christian Sebald (10 Jahre Mitgliedschaft) und Heinz Kirchner (15 Jahre Mitgliedschaft)

Reckendorf - Höhepunkt des diesjährigen Karpfenessens des CSU-Ortsverbandes Reckendorf in der Schlossgaststätte war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Als Gäste konnte der Schatzmeister Ulrich Schmitt die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner, den Landtagsabgeordneten Heinrich Rudrof und den stellvertretenden CSU-Kreisvorsitzenden Rüdiger Gerst begrüßen.

Gerst hielt die Laudatio und zeichnete gemeinsam mit Heinrich Rudrof die Mitglieder aus. Für 45-jährige Mitgliedschaft wurden Konrad Höfler und Georg Pförtsch geehrt. Konrad Höfler trat am 1. April 1972 in die CSU ein. Er war von 1972 bis 1978 Ortssprecher im Gemeinderat und von 1978 bis 2002 Gemeinderat. Des Weiteren ist er seit 1967 Feldgeschworener, wofür er in diesem Jahr auch vom Staatsminister Markus Söder ausgezeichnet wurde. Konrad Höfler war zudem im Pfarrgemeinderat und in der Kirchenverwaltung tätig.

Am 1. Januar 1972 trat Georg Pförtsch in die CSU ein und übte 26 Jahre lang das Amt des Ortsvorsitzenden aus. Zudem war er Kreisrat und gehörte 24 Jahre dem Gemeinderat an, wobei er in der zweiten Periode das Amt des Zweiten Bürgermeisters und in der vierten Periode das Amt des Dritten Bürgermeisters innehatte. Er gehörte 25 Jahre dem Kreisvorstand an und ist mittlerweile Ehrenvorsitzender des CSU-OV Reckendorf. Des Weiteren war er wie Konrad Höfler Teil des Pfarrgemeinderates und darüber hinaus Lektor in der Pfarrei, Wallfahrtsführer und Organisator der Männerwallfahrt nach Vierzehnheiligen.