StartseiteZur PersonBildergaleriePresseServiceLinksImpressumKontakt
     

03.09.18
Eigenheimzulage startet - Freistaat fördert mit 10.000 Euro

Newsletter des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr vom 31.08.2018

Eine gute Nachricht für viele Menschen, die sich Wohneigentum zulegen wollen: Ab dem 1. September startet der Freistaat Bayern ein bislang in Deutschland einmaliges Programm - die bayerische Eigenheimzulage. Das ist neben der Förderung von bezahlbaren Mietwohnungen eine weitere, wichtige Säule unserer Wohnungspolitik.

Mir liegen besonders die Familien am Herzen. Ich wünsche mir, dass sich möglichst viele Familien die eigenen vier Wände leisten können. Denn Wohneigentum ist die beste Altersvorsorge. Jeder Antragsteller, der die Voraussetzungen für die Zulage erfüllt, erhält vom Freistaat Bayern einmalig 10.000 Euro! 

Wir unterstützen einerseits Menschen, die in teuren Ballungsräumen Wohneigentum erwerben. Denn gerade dort zählt jeder Cent.  Wir stärken damit ebenso die Schaffung von Wohneigentum im ländlichen Raum, denn das Programm gilt für ganz Bayern. Ich verspreche mir von der Zulage auch einen weiteren Effekt: Haushalte, die Wohneigentum erwerben, geben in der Regel Mietwohnungen frei, die auf dem angespannten Markt dringend gebraucht werden.

Für 2018 stehen für die bayerische Eigenheimzulage 150 Millionen Euro zur Verfügung.

Welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen und welche Unterlagen benötigt werden, um einen Antrag auf Eigenheimzulage zu stellen, erfahren Sie auf unserer neuen Internet-Seite

eigenheimzulage.bayern.de.

Sie ist per 1. September online geschaltet. Ab dann können auch Anträge gestellt werden.

Übrigens: Die neue Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim hat ihre Arbeit bereits aufgenommen. Der Freistaat stellt allein dieses Jahr eine Rekordsumme von 886 Millionen Euro für die Wohnraumförderung bereit.

Bis zum nächsten Newsletter herzliche Grüße
Ihre

Stellvertretende Ministerpräsidentin

Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr